Seite auswählen

Fluß Blanco

Der Río Blanco liegt im westlichen Hang der ecuadorianischen Anden und hat eine der längsten, befahrbaren Wildwasserstrecken in Ecuador. Sein Flussufer ist der natürliche Lebensraum vieler Vogelarten wie den Kolibris, Kormoranen, Tukanen, und viele mehr.

 

Im unteren Teil der Strecke vereinen sich der Río Blanco und der Río Toachi und ermöglichen uns so eine rasante und konstante Fahrt, Klasse III und IV, auf dem Wildwasser. Und dies in nur einem Tag Rafting in Verbindung mit der wundervollen Landschaft und den Geräuschen des Nebelwaldes garantiert Ihnen ein einmaliges Erlebnis. Falls Sie jeden der Flüsse separat erkunden und entdecken wollen, empfehlen wir Ihnen eine Zweitagestour, oder auch mehr Tage.

Tag 1 – S. Miguel de los Bancos

Wir fahren von Quito Richtung Mitad del Mundo, zum Dorf San Miguel de los Bancos. Dort beginnt unsere Tour der Stärkenklasse III – IV, rund 22 km im oberen Abschnitt des Río Blanco. Haben Sie unsere Tagestour gewählt, geht es am späteren Nachmittag zurück nach Quito. Während der Zweitages-Tour beziehen wir unser Nachtlager im Dorf S. Miguel de los Bancos.

Tag 2 – Río Blanco

Unsere Tour geht heute auf dem mittleren oder unteren Abschnitt des Río Blanco weiter, je nach Ihrer Wahl. Rund 25 km Fahrspass erwartet uns heute. Nach der rasanten Tour und einer Stärkung geht es zurück nach Quito.

Ähnliche Touren