Seite auswählen

See Cuicocha und Markt Otavalo

Die Region Otavalo befindet sich rund 65 km nördlich von Quito. Die Umgebung von Cuicocha ist eine der schönsten Gegenden im nördlichen Páramo des Landes. Die Wanderwege, die majestätischen Gipfel und die glitzernden Seen sind eine Einladung zum erholen und geniessen. Zudem sind interessante Kontakte zur einheimischen Bevölkerung auf dieser Tour garantiert.

Mitten im See Cuicocha befinden sich zwei kleine Inseln, das Resultat früherer vulkanischer Aktivitäten. Während der Wanderung haben Sie eine herrliche Sicht auf die umliegenden, majestätischen Gipfel – Imbabura (4609 m), Cotacachi (4939 m) und Cayambe (5790 m). Zudem eignet sich die Wanderung bestens zur Akklimatisation. Vor oder nach der Tour besuchen wir den Indio-Markt in Otavalo (immer am Samstag), wohl einer der besten und bekanntesten Märkte in ganz Südamerika.

Tag 1 – Otavalo Indiomarkt Fahrt von Quito nach Cayambe, wo wir eine kurze Pause machen, um das Aequatordenkmal zu besuchen, bevor wir den Markt in Otavalo erreichen (Samstag).Am Nachmittag fahren wir zum See Mojanda, wo wir eine kurze Wanderung machen. Übernachtung in Berghütte oder Hazienda.
Tag 2 – See Cuicocha Nach dem Frühstück fahren wir zum See Cuicocha, wo wir eine leichte Wanderung um den See machen (5 Std.) Rückfahrt nach Quito.