Seite auswählen

Äquatorlinie – Mitad del Mundo

Die Äquatorlinie oder Mitad del Mundo ist der wichtigste Meilenstein in Südamerika. Wir fahren etwa 20 km nach Norden, passieren das malerische Dorf Pomasqui, und kommen beim Denkmal an, das eine geologische Expedition im 18. Jahrhundert gesetzt hat. Ein Besuch des Ethnologischen Museums und andere  repräsentative Orte sind in dieser 3-stündigen Reise enthalten.

Der Äquator ist eine gedachte Linie, die den Planeten in zwei Hemisphären teilt. Sie wurde von der geodätischen Franzosen-Expedition 1734 gegründet und ist jetzt eine der touristischen Hauptziele in der Umgebung von Quito. Im Inneren des Denkmals befindet sich ein ethnologisches Museum und nur wenige Meter von hier liegt das Inti Ñan Museum, wo Sie erstaunliche Experimente mit Wasser am Äquator erleben werden.

Auf Anfrage kann dieser Besuch mit einer morgendlichen Stadtrundfahrt kombiniert werden, so dass mit beiden Touren eine Tagestour gemacht wird. Fragen Sie danach!

Jeden Sonntag gibt es verschiedene kulturelle Aktivitäten wie folkloristische Tänze, lokale Musiker, ecuadorianische Gastronomie im Komplex von Mitad del Mundo, und die meisten der acht verschiedenen Arten von Museen sind geöffnet. Aus diesem Grund empfehlen wir den Sonntag als den besten Tag.